Abfalltrennung: So einfach gehts

#WIRFUERBIO! - Die Aufklärungskampagne um Störstoffe im Bioabfall

Am 20. April 2018 startet die Kampagne „#WIRFUERBIO – Biomüll kann mehr“. Hinter ihr verbergen sich mehr als 20 Abfallwirtschaftsunternehmen aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und der Hansestadt Hamburg, die sich zusammengeschlossen haben, um im Jahr 2018 gemeinsam und verstärkt für reinen Bioabfall in den braunen Biotonnen zu werben.

Auch die AWIGO GmbH ist als Abfallwirtschaftsgesellschaft des Landkreises Osnabrück dabei und will ihre Kunden ebenfalls aufklären.

Schon lange kämpfen die Abfallwirtschaftsbetriebe in ihren Regionen gegen Plastik im Bioabfall. Plastiktüten und "kompstierbare Plastiktüten" sind dabei das Hauptproblem. Unter dem Motto #wirfuerbio vereinigen sich nun viele Abfallwirtschaftsbetrieb aus Norddeutschland mit dem Ziel, den Anteil der Plastiktüten und komostierbaren Plastiktüten im Biobafall zu verringern.

Warum weder Plastik noch "kompostierbarer Plastik" in die Biotonne darf?

Plastiktüten bestehenen meistens -einfach formuliert- aus Erdöl und benötigen 20 Jahre, um sich zu zersetzen. Zersetzt heißt aber nicht biologisch abgebaut. Übrig bleibt die Plastiktüte in Form von Mikroplastik, welches dann in die Nahrungskette, ins Grundwasser und in die Weltmeere gelangt und dort dem Ökosystem Schaden zuführt.

Auch "kompostierbare Plastiktüten" dürfen einen Anteil "Erdöl" enthalten, der sich zwar zersetzt, aber innerhalb des Produktionsprozesses unserer Anlagen nicht vollständig biologisch abgebaut wird. Diese Tüten erfüllen die Euro-Norm, wenn sich nach 12 Wochen 90% der Tüte in Teile zersetzt hat, die kleiner als 2mm sind und wenn nach 6 Monaten 90% der Tüte biologisch abgebaut sind. Diese Zeiten überschreiten aber deutlich die Produktionszeiten in unseren Anlagen. In den Vergärungsstufen unserer Anlagen "zerschmelzen" diese Tüten außerdem und sind kaum noch von den Bioabfällen zu trennen.

Wussten Sie schon?

  • ca. 25 % der Bevölkerung trennen ihre Abfälle nicht - wertvoller Bioabfall landet ungenutzt im Restmüll
  • ca. 52 % aller Biotonnen enthalten immer wieder Störstoffe, wie Platiktüten, "kompostierbare Plastiktüten", Glas, Zigaretten etc.
  • ca. 65 % der Bevölkerung wissen nicht, das auch die im Handel erhältlichen Bio-Müllbeutel aus "kompstierbaren Plastik" nicht in die Biotonne sollen

Unter Strich verlieren wir alle dadurch alleine in Norddeutschlan ca. 56 Mio. kW/h Bioenergie. Genug Energie um ein Fußballstadion 94 Monate lang zu beleuchten (bei durchschnittlich 150 kW/h pro Gewichtstonne Bioabfall).

Als Partner für unsere Region unterstützen wir diese Kampagne tatkräftig.

Hier kommen Sie direkt zur Kampagnenseite mit vielen weiteren Informationen.

AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH

Niedersachsenstraße 19
49124 Georgsmarienhütte

Telefonische Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 07.00 - 19.00 Uhr | Samstag: 08.30 - 13.00 Uhr

© AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH | www.awigo.de