Informationen zu AWIGO

Gemeinsam Kinderherzen höher schlagen lassen

Gemeinsam Kinderherzen höher schlagen lassen
Eine Auswahl des vorhandenen Spielzeugs am AWIGO-Standort in Wallenhorst präsentieren (v.l.n.r.) AWIGO-Mitarbeiter Edgar Pehle, Emilie Wander, René Kark von der MÖWE gGmbH, Bereichsleiter Michael Kelka und Hildegard Hesselbarth von der MaßArbeit sowie Daniela Treidel.

Neue Kooperationen verstärken die AWIGO-Spielzeugaktion: Gut erhaltene, aber nicht mehr benötigte Spielsachen gibt die AWIGO seit Jahren an Sozialarbeiter für bedürftige Kinder und Jugendliche aus der Region ab. Damit verbindet die beliebte Aktion im Landkreis Osnabrück zwei wichtige Ziele miteinander: Einerseits lässt sie Kinderherzen höher schlagen, andererseits trägt sie zur Abfallvermeidung bei. Durch eine neue Kooperation mit der MÖWE gGmbH hat das Projekt nun wertvolle Unterstützung erfahren.

 

Zur Spielzeugaktion: Was steckt dahinter?

AWIGO-Kunden können auf den sechs Recyclinghöfen im Landkreis (Ankum, Dissen a.T.W., Georgsmarienhütte, Melle, Ostercappeln und Wallenhorst) gut erhaltenes Spielzeug kostenlos abgeben und so für einen guten Zweck spenden. Denn: Nachdem die Spielsachen sortiert und aufbereitet wurden, stehen sie Sozialarbeitern aus der Kinder-, Jugend-, Familien- oder Flüchtlingshilfe in monatlichen Terminen am AWIGO-Standort in Wallenhorst (Wernher-von-Braun-Str. 12) zur Abholung zur Verfügung. Gegen Vorlage eines gültigen Dienstausweises können sie sich kostenlos sowie mengenmäßig unbegrenzt für bedürftige Kinder und Jugendliche bedienen.

 

Neue Kooperation mit MÖWE

In den vergangenen Monaten begab sich die AWIGO auf die Suche nach einem Kooperationspartner. Unterstützung für die Sortierung, Aufbereitung und Verteilung des Spielzeugs war gefragt. Glücklicherweise entstand der Kontakt zur MÖWE: Seit ein paar Wochen stellt sie dem Abfallwirtschaftsunternehmen zwei engagierte Kräfte zur Verfügung, die sich mittlerweile um die eingegangenen Spielzeugspenden kümmern.

„Uns war direkt klar: Die AWIGO-Spielzeugaktion für den guten Zweck bietet einen gelungenen Rahmen, Menschen wieder in eine Beschäftigung zu führen. Daher sind wir umgehend in Zusammenarbeit mit der MaßArbeit auf die Suche nach geeignetem Personal gegangen“, erzählt René Kark von der MÖWE.

„Wir freuen uns, dass wir mit Daniela Treidel und Emilie Wander zwei gewissenhafte Mitarbeiterinnen mit dem schönen Projekt zusammenbringen konnten“, sagen Bereichsleiter Michael Kelka und seine Kollegin Hildegard Hesselbarth vom ArbeitgeberService der MaßArbeit. Das Beschäftigungsverhältnis werde gemäß dem Teilhabechancengesetz bezuschusst und durch ein externes Coaching bei Bedarf begleitet.

„Wir unterstützen den guten Zweck gern“, wissen Daniela Treidel und Emilie Wander zu berichten. „Insbesondere die Spielzeugsortierung macht Spaß, sie ist immer wieder wie eine kleine Entdeckungsreise für uns. Hier kommt verschiedenstes Spielzeug an – mal modern, mal etwas älter. Es ist immer wieder spannend zu sehen, womit heutzutage gespielt wird!“

 

Zusätzliche Unterstützung: Ferienspaßaktion

Weiterhin erfährt die AWIGO-Spielzeugaktion nach wie vor ehrenamtliche Unterstützung. So ist zum Beispiel auch in diesem Jahr wieder eine Playmobil-Sortieraktion im Rahmen des Ferienspaß-Programms in Mettingen geplant. Die teilnehmenden Kinder sortieren hier die eingegangenen Playmobilspenden und bauen sie in verschiedenen Themenwelten zu kleinen Paketen zusammen. Diese Päckchen werden anschließend wieder an die AWIGO zurückgegeben und stehen für die Sozialarbeiter zur Abholung bereit.

 

Gern Spenden abgeben!

Die Spielzeugaktion ist also für die Zukunft gut aufgestellt. Die AWIGO-Teams auf den Recyclinghöfen freuen sich über weitere Spielzeugspenden für den guten Zweck. Von Fahrrädern über Trampeltrecker, Bücher oder Gesellschaftsspiele bis hin zu Playmobil – angenommen wird nahezu alles. Einzige Voraussetzung: Es handelt sich um gut erhaltene Sachen.

Sozialarbeiter können außerdem stets den nächsten Termin für die Spielzeugabholung unter www.awigo.de/aktuelles einsehen. Rückfragen beantwortet das AWIGO-Service Center gerne unter der Telefonnummer (0 54 01) 36 55 55.

erstellt am 21.06.2019

Daniela Pommer

Pressekontakt

  

(0 54 01) 36 55 - 171 pommer@awigo.de
Daniela Pommer
AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH

Niedersachsenstraße 19
49124 Georgsmarienhütte

Telefonische Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 07.00 - 18.00 Uhr | Samstag: 08.30 - 12.00 Uhr

© AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH | www.awigo.de

AWIGO