Informationen zu AWIGO

Eingeschränkte Müllabfuhr: Nur Restabfallabholung in den nächsten Tagen ab Donnerstag

Weiterhin sind die Straßen im Landkreis weitestgehend mit Schnee bedeckt. Die Räumungsarbeiten kommen nach diesen außergewöhnlichen Schneefällen verständlicherweise nur schrittweise voran. Eine Durchfahrt mit tonnenschweren Abfallsammelfahrzeugen ist aktuell nicht möglich. Aus diesem Grund kann auch am morgigen Mittwoch, 10. Februar, keine Abfallsammlung erfolgen.

Da auch für die kommenden Tage die angekündigte Witterung frostig bleibt, ist der AWIGO bewusst, dass es insbesondere in Siedlungsgebieten schwierig werden wird, die Haushalte zu erreichen. „Wir legen deshalb ab sofort unseren Schwerpunkt auf die Abfuhr der Restabfälle (graue Tonne), die sonstigen Touren müssen vorerst auch in den nächsten Tagen entfallen. Den Schwerpunkt auf den Restabfall legen wir daher, weil diese nur vierwöchentlich geleert werden und schwer zu lagern sind“, sagt AWIGO-Geschäftsführer Christian Niehaves.

Daher strebt die AWIGO ab Donnerstag, 11. Februar, an, die für diesen Tag geplanten Restabfalltouren (graue Tonne) durchzuführen. Sie werden in Melle (Ortsteile: Altenmelle, Gesmold und Wellingholzhausen) sowie in Bramsche (Ortsteile: Achmer, Hesepe und Ueffeln) stattfinden. „Inwieweit das erfolgreich sein wird, können wir noch nicht sagen.  Wir werden unsere erfahrensten Fahrer einsetzen. Sie entscheiden in den jeweiligen Situationen selbst, ob eine Straße befahren werden kann oder nicht. Außerdem werden wir ausschließlich Hecklader mit zwei bis drei Personen einsetzen, um überhaupt an die Tonnen heranzukommen“, zeigt Niehaves auf.

Nach den Erfahrungen aus diesem Testversuch mit der Restabfallabholung am Donnerstag kann die AWIGO anschließend mehr dazu sagen, wie weiter vorgegangen werden kann. Wir halten hierzu auf dem Laufenden.

Auf Mithilfe der Kunden angewiesen

Die AWIGO ist auf die Mithilfe ihrer Kunden angewiesen: „Es können nur Abfallbehälter dort geleert werden, wo wir auch mit den Fahrzeugen zu den Behältern kommen. Sollte ein Grundstück aufgrund der Witterung nicht anfahrbar sein, wäre es hilfreich, wenn die Kunden versuchen, die Behälter an der nächstgrößeren und für Müllfahrzeuge befahrbaren Straße bereitzustellen. „Wir können das in einer solchen Ausnahmesituation nur gemeinsam schaffen“, bittet Niehaves um Verständnis.

Sonstige Abfalltouren entfallen

Für alle anderen Fraktionen (gelbe Tonne/gelber Sack, Bio, Papier) können in den nächsten Tagen keine Leerungen angeboten werden. Die betroffenen Kunden mögen bitte die angefallenen Mehrmengen möglichst zu Hause lagern. Hierfür können ausnahmsweise auch alle im Einzelhandel erhältlichen haushaltsüblichen Abfallsäcke verwendet und beim nächsten Abfuhrtermin neben die Tonne gestellt werden. Mehrmengen werden bis zum genutzten Tonnenvolumen bei der nächsten Abfuhr mitgenommen. Beim Bioabfall sollten bitte ausschließlich Papiertüten zum Einsatz kommen oder wenn möglich die vorhandenen Kapazitäten in den Tonnen der Nachbarschaft ausgenutzt werden.

Sind die Lagermöglichkeiten zu Hause erschöpft, nehmen die AWIGO-Recyclinghöfe ab Donnerstag, 11. Februar in Ankum, Dissen, Georgsmarienhütte, Ostercappeln, Melle und Wallenhorst ebenfalls haushaltsübliche Mengen von Haushaltsabfällen aktuell selbstverständlich kostenfrei an.

Abholtermine für Sperrmüll, Haushaltsgroßgeräte und Behältertausch entfallen

Bis auf Weiteres können keine Aufträge für Sperrabfall, Haushaltsgroßgeräte oder Behälterauslieferungen gefahren werden. Die betroffenen Kunden werden um Verständnis und Geduld gebeten.

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Ihr AWIGO-Team

erstellt am 09.02.2021

AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH

Niedersachsenstraße 19
49124 Georgsmarienhütte

Telefonische Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 07.00 - 18.00 Uhr | Samstag: 08.30 - 12.00 Uhr

© AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH | www.awigo.de

AWIGO